Please note: For English version please click here. 

Datenschutzerklärung

1. Datenschutz bei Parexel

Das Thema Datenschutz ist für uns, die ParexelInternational GmbH (nachfolgend „Wir“ oder „Parexel“), ein wichtiges Anliegen. Als Dienstleister im Bereich der klinischen Pharmakologie ist es für uns selbstverständlich, dass im Rahmen unserer Tätigkeiten die Regelungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und weiterer gesetzlicher Datenschutzvorschriften, über die Sie sich z.B. unter www.bfd.bund.deinformieren können, eingehalten werden.

Mit dieser Datenschutzerklärung wollen wir Sie als Nutzer von dem Compassionate Use / Härtefallprogram-Portal https://myaccessprograms.parexel.com und interessierte Ärzten (nachfolgend „Sie“ oder „Nutzer“) als auch die Öffentlichkeit darüber aufklären, auf welchen Rechtsgrundlagen und auf welche Art, in welchem Umfang und zu welchem Zweck wir als Auftragsverarbeiter des Initiators des Härtefallprograms (des Herstellers des Arzneimittels) personenbezogene Daten beim Besuch und der Nutzung unseres Compassionate Use / Härtefallprogram-Portals verarbeiten und welche Rechte Ihnen als betroffenen Personen zustehen.

2. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Ziff. 7 DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten ist der Initiator des Härtefallprograms (der Hersteller des Arzneimittels). Sie können dessen Kontaktdaten aus dem mit diesem abgeschlossenen Vertrag entnehmen oder aber auch gerne über uns erfragen.

3. Kontaktdaten des Auftragsverarbeiters

Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 4 Ziff. 8 DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten ist die:

Parexel International GmbH
Klinikum Westend, Haus 31
Spandauer Damm 130
14050 Berlin
E-Mail: cls-support@parexel.com
Webseite: https://myaccessprograms.parexel.com/
Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie per E-Mail an EU_DPO@PAREXEL.comoder über unsere Postanschrift mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“ kontaktieren.

4. Wichtiger Hinweis für Patienten, Eltern oder Betreuer eines Patienten

Sogenannte „Compassionate Use Programs“ oder Härtefallprogramme bieten Zugang zu nicht zugelassenen Arzneimitteln und sind für Patienten bestimmt, die an schweren oder lebensbedrohlichen Krankheiten leiden, für die es keine vergleichbaren oder zufriedenstellenden alternativen Behandlungsmöglichkeiten gibt und die sich nicht in einer nahe gelegenen klinischen Studie anmelden können.

Direkt von Patienten oder deren Bezugspersonen eingegangene Anfragen können nicht über diese Internetseite beantwortet werden, da Parexel als Auftragsverarbeiter solch eine Anfrage den über Sie von Ihrem Arzt in diesem Portal gespeicherten personenbezogenen Daten nicht zuordnen könnte (diese Informationen liegen nur in einer kodierten / pseudonymisierten Form vor, die Parexel keine direkten Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen).

Wenn Sie Patient, Eltern oder Betreuer eines Patienten sind und Informationen über die Verfügbarkeit eins nicht zugelassenen Arzneimittels in Ihrem Land suchen, besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Arzt, um den Hersteller eines möglicherweise infrage kommenden Arzneimittels zu kontaktieren.

Wenn Sie Teilnehmer eines Härtefallprogramms sind und Auskunft über Ihre bei Parexel verarbeiteten personenbezogenen Daten wünschen, dann wenden Sie sich bitte an den Sie betreuenden Arzt, da:

  • ausschließlich der Sie betreuende Arzt die zur Durchführung des Härtefallprogramms notwendigen Angeben über Sie mittels des Portals in die durch Parexel in Deutschland betriebene Härtefallprogramm-Datenbank einträgt;
  • diese Informationen nur in einer kodierten / pseudonymisierten Form in der dem Portal zugrundeliegenden Datenbank verarbeitet werden;
  • diese kodierten / pseudonymisierten Informationen Parexel keine direkten Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen, so dass Parexel nicht in der Lage ist, Anfragen über die durch Ihren betreuenden Arzt eingegebenen Informationen zu beantworten.

5. Umfang der Verarbeitung personenbezogener und weiterer Daten

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten als betroffene Person grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung eines funktionsfähigen Portals sowie zur Nutzung der über dieses Portal bereit gestellten Funktionen der Härtefallprogramm-Datenbank erforderlich ist.

Personenbezogene Daten sind dabei alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu zählen z.B. Ihr Name, Ihre Adress- und Kommunikationsdaten oder Ihre E-Mailadresse.

Verarbeiten meint jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen oder dessen Auftragsverarbeiter verarbeitet werden.

Bei den verwendeten Begrifflichkeiten verweisen wir darüber hinaus auf die Definitionen in Art. 4 DSGVO. Die verwendeten Begrifflichkeiten sind geschlechtsneutral zu verstehen.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich auf gesetzlicher Grundlage und – sofern für die konkrete Verarbeitung keine solche besteht – mit Ihrer Einwilligung als betroffener Person.

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.

a) Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten beim informatorischen Besuch unseres Portals

Bei einer bloß informatorischen Nutzung unserer Webseite erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wir erheben folgende Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen als Besucher unsere Webseite anzuzeigen und deren Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • Ihre (pseudonymisierte) IP-Adresse;
  • Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage;
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode;
  • jeweils übertragene Datenmenge;
  • Webseite, von der die Anforderung kommt;
  • Ihr verwendeter Browser;
  • Ihr Betriebssystem;
  • Sprache und Version Browsersoftware;
  • Das von Ihnen benutzte Gerät (PC, Tablet oder Smartphone);
  • Ihre Bildschirmauflösung;
  • Die Dauer Ihres Besuchs auf unserer Website.

Die Rechtsgrundlage vorstehender Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse erfolgt aus den oben aufgelisteten Zwecken der Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt.

b) Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten von Ärzten bei der Kontaktaufnahme mit uns

Im Falle der Kontaktaufnahme durch Sie in Ihrer Funktion als Arzt über die auf unserer Webseite angegebene E-Mail-Adresse werden Ihre E-Mail-Adresse sowie die von Ihnen weiter übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert und zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet.

Die Rechtsgrundlage vorstehender Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse erfolgt aus der Bearbeitung der uns von Ihnen in Ihrer Funktion als Arzt übersandten Anfrage bzw. Nachricht.

Die im Rahmen der Kontaktaufnahme von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der uns von Ihnen in Ihrer Funktion als Arzt übersandten Anfrage bzw. Nachricht automatisch gelöscht, soweit diese nicht im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an einem Härtefallprogramms erfolgte. In diesem Falle ist die Speicherfirst auf die Beendigung des Vertragsverhältnisses zur Teilnahme an einem Härtefallprogramms und, sofern einschlägig, gesetzliche Aufbewahrungs- und Löschfristen beschränkt.

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt.

c) Umfang der Verarbeitung bei Anmeldung zu einem Härtefallprogramms

Im Falle der Anmeldung zu einem Härtefallprogramms, erheben wir folgende personenbezogenen und nicht-personenbezogenen Daten:

  • Von Ihnen in Ihrer Funktion als teilnehmender Arzt
    • Ihren Vor- und Nachnamen;
    • Ihre Straße und Hausnummer;
    • Ihren Ort sowie Postleitzahl;
    • Ihre Telefon-/Mobilnummer;
    • Ihre E-Mail-Adresse;
    • Ihre IP-Adresse;
    • Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage;
  • Patientenbezogenen Angaben, die Sie in Ihrer Funktion als teilnehmender Arzt an Parexel weitergeben:
    • Patientennummer
    • Geburtsjahr
    • Geschlecht

Wir erheben die von Ihnen an uns übermittelten personenbezogenen Daten zur Anbahnung Ihrer vertraglichen Teilnahme an einem Härtefallprogram im Auftrag des Initiators des Härtefallprograms (des Herstellers des Arzneimittels), um Sie im Falle von Rückfragen zu kontaktieren und weitere Details der Teilnahme mit Ihnen zu erörtern. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitungen zu vorgenannten Zwecken ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Wir verarbeiten sowohl die nicht gesundheitsbezogenen Daten wie aber auch die Gesundheitsdaten der von Ihnen in das Härtefallprogramm aufgenommenen Patienten gemäß der durch Sie in Ihrer Funktion als Arzt von den betroffenen Patienten eingeholten Einwilligungserklärung. Bitte berücksichtigen Sie hierbei, dass Parexel keine Daten direkt von Ihren Patienten erhebt. Sie also betreuender Arzt sind verantwortlich, Ihre betroffenen Patienten gemäß den lokalen rechtlichen Vorgaben über die Verarbeitung der durch Sie erhobenen und an uns übermittelten personenbezogenen Daten zu unterrichten.

Die Speicherfrist vorgenannter Daten ist auf die Beendigung des Vertragsverhältnisses zur Teilnahme an einem Härtefallprogram und, sofern einschlägig, auf etwaige gesetzliche Aufbewahrungs- und Löschfristen beschränkt.

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt.

6. Weitergabe von personenbezogenen Daten

Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie uns gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben;
  • dies für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO erforderlich ist,
  • gem. Art.6 Abs.1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe besteht,
  • gem.Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO die Weitergabe zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum. Eine Übermittlung in Drittländer findet nur statt, soweit Parexel hierzu durch den Initiator des Härtefallprograms (des Herstellers des Arzneimittels) beauftragt wurde.

7. Ihre Betroffenenrechte als teilnehmender Arzt

Auf Anfrage gem. Art. 15 DSGVO werden wir Sie gern informieren, ob und welche personenbezogenen Daten zu Ihrer Person als teilnehmender Arzt gespeichert sind, insbesondere über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling.

Ihnen als teilnehmendem Arzt steht zudem gem. Art. 16 DSGVO das Recht zu, etwaig unrichtig erhobene personenbezogene Daten berichtigen oder unvollständig erhobene Daten vervollständigen zu lassen.

Ferner haben Sie als teilnehmender Arzt gem. Art. 18 DSGVO das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen.

Sie haben als teilnehmender Arzt gem. Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen als teilnehmendem Arzt gem. Art. 17 DSGVO das sogenannte „Recht auf Vergessenwerden“ zu, d.h. Sie können von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern hierfür die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen.

Unabhängig davon werden Ihre personenbezogenen Daten sowie die Angaben, die Sie über Ihre teilnehmenden Patienten gemacht haben, automatisch von uns gelöscht, wenn der Zweck der Datenerhebung weggefallen oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig erfolgt ist.

Sie haben als teilnehmender Arzt zudem das gem. Art. 21 DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch zu erheben, sofern ein Widerspruchsrecht gesetzlich vorgesehen ist. Im Falle eines wirksamen Widerrufs werden Ihre personenbezogenen Daten ebenfalls automatisch durch uns gelöscht.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an cls-support@parexel.com.

Bei Verstößen gegen die datenschutzrechtlichen Vorschriften haben Sie gem. Art. 77 DSGVO die Möglichkeit, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu erheben. Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist:

Der / Die Berliner Beauftragte(r) für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin. (https://www.datenschutz-berlin.de/buergerinnen-und-buerger/ihre-beschwerde-bei-uns/)

 

8. Einsatz von Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Text-Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen.

Beim Ihrem ersten Besuch der Website zeigen wir einen Hinweis, dass wir Cookies nutzen. Setzen Sie den Besuch der Website fort, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

In einem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient zunächst dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten: So setzen wir sog. Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Unterseiten unserer Webseite bereits besucht haben. Diese Session-Cookies werden nach Verlassen unserer Webseite automatisch gelöscht. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Essential Cookies - The site owner has indicated that these are essential to the running of the site.

LOGIN_USERNAME_COOKIE

This cookie remembers your username on our site. This cookie expires when you close your browser or log out.

MYM_SHARED_COOKIE

This session id cookie remembers your recent page requests on our site and is required for the website to run. This cookie expires when you close your browser or log out..

page_hash

This cookie remembers the security hash generated when opening a page and is required for the website to run. This cookie expires when you close your browser or log out..

REGISTER_PROGRAM_ID_COOKIE

This cookie remembers the program you want to register for and is required for the website to run. This cookie expires when you close your browser or log out..

 

9. Datenlöschung und Speicherdauer

Personenbezogene Daten von Ihnen als betroffene Person werden generell gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wünschen, senden Sie bitte eine E-Mail an cls-support@parexel.com. In diesem Fall werden die personenbezogenen Daten vollständig und endgültig gelöscht. Soweit Daten aus gesetzlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, werden diese bis zur endgültigen Löschung eingeschränkt in der Verarbeitung und somit gesperrt. Die Daten stehen einer weiteren Verwendung dann nicht mehr zur Verfügung.

10. Datensicherheit

Unsere Webseite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen oder Anmeldungen zu einem Härtefallprogram, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

11. Änderungen unserer Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen. Für Ihren erneuten Besuch und die Nutzung unserer Webseite gilt dann die insoweit aktuelle Datenschutzerklärung.

Stand: 22-Apr-2020

Version 1.0